Vorteile des Einsatzes von Drohnenaufnahmen für ImmobilienmaklerInnen

Aktualisiert: 29. Juni

Sind Sie beruflich in der Immobilienbranche aktiv? Oder vielleicht sind Sie einfach nur neugierig, wie sich die Immobilienfotografie entwickelt? In jedem Fall sollten Sie diesen Beitrag nicht verpassen! Wir werden die Vorteile der Drohnenfotografie für Immobilienmakler erörtern und wie sie sich von der Konkurrenz abheben können. Bleiben Sie dran!



Einführung


Die Drohnentechnologie


“Die Drohnentechnologie hat es den Menschen ermöglicht, Immobilien, die sie kaufen oder mieten möchten, aus der Vogelperspektive zu betrachten.”

Dadurch ist es für die Menschen viel einfacher geworden, fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, ob eine bestimmte Immobilie das Richtige für sie ist oder nicht.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Drohnentechnologie für die Vermarktung von Immobilien zu nutzen. So können Drohnen zum Beispiel für Luftaufnahmen von Immobilien eingesetzt werden. So können sich potenzielle Käufer oder Mieter ein besseres Bild davon machen, wie die Immobilie von oben aussieht.


Drohnen können auch zur Erstellung virtueller Rundgänge durch Immobilien verwendet werden. Dies kann sehr hilfreich sein für Personen, die eine Immobilie besichtigen möchten, aber nicht in der Lage sind, sie persönlich zu besuchen.

Eine weitere Möglichkeit, die Drohnentechnologie für das Immobilienmarketing zu nutzen, ist der Einsatz von Drohnen für die Zustellung von Flyern oder anderem Werbematerial an potenzielle Kunden. Dies kann für Unternehmen, die eine große Anzahl von Menschen erreichen wollen, eine Menge Zeit und Geld sparen.


Schließlich kann die Drohnentechnologie auch für die Sicherheit von Immobilien eingesetzt werden. So können Drohnen beispielsweise zur Überwachung von Zäunen eingesetzt werden und dem Sicherheitspersonal einen besseren Überblick über das Grundstück verschaffen.


Voraussetzungen für das Fliegen einer Drohne


Wie für alles andere benötigen Sie auch für das Fliegen einer Drohne die richtigen Werkzeuge und Kenntnisse. Hier sind einige Dinge, die Sie für die ersten Schritte benötigen:


  1. Eine Drohne! Ohne Drohne kann man keine Drohne fliegen. Es gibt viele verschiedene Arten und Modelle von Drohnen auf dem Markt, also recherchieren Sie, um die beste Drohne für Sie zu finden.

  2. Ein Steuergerät. Die meisten Drohnen werden mit einem Controller geliefert, aber wenn Ihre Drohne keinen hat, müssen Sie einen separat kaufen.

  3. Akkus. Drohnen benötigen zum Fliegen Batterien, also stellen Sie sicher, dass Sie genügend zur Hand haben.

  4. Ein Ladegerät. Sie müssen die Batterien Ihrer Drohne vor jedem Flug aufladen.

  5. Kenntnisse über die Drohnengesetze in Ihrer Region. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Regeln für das Fliegen einer Drohne in Ihrem Gebiet kennen, bevor Sie abheben.

Mit diesen einfachen Voraussetzungen sind Sie bereit, Ihre Drohne fliegen zu lassen.

Regeln und Vorschriften für das Fliegen einer Drohne


“Wenn die Drohne klein ist, kann ich sie ohne Probleme überall wo ich möchte fliegen lassen.”

Natürlich ist es nicht ganz so einfach.

  1. Die Betreiber müssen über alle Flüge ein Protokoll führen, das Datum, Uhrzeit, Dauer, Ort und Zweck des Fluges enthält.

  2. Flüge sind nur bei Tageslicht und guten Wetterbedingungen erlaubt.

  3. Drohnen müssen jederzeit in Sichtweite (VLOS) gehalten werden.

  4. Die maximale Flughöhe für Drohnenflüge beträgt 120 Meter.

  5. Die Höchstgeschwindigkeit für Drohnen beträgt 100 Kilometer pro Stunde.

  6. Drohnen dürfen nicht über Menschenansammlungen, in der Nähe von Flughäfen oder in anderen eingeschränkten Lufträumen geflogen werden.

  7. Die Betreiber dürfen Drohnen nicht rücksichtslos oder unvorsichtig fliegen.

  8. Es muss stehts auf die Privatsphäre andere Rücksicht genommen werden.

  9. Wenn eine Drohne mehr als 250 Gramm wiegt, muss der Betreiber oder Betreiberin eine ausreichende Haftpflichtversicherung abschließen. Dies lohnt sich auch wenn die Drohne unter 250g wiegt, wie beispielsweise die DJI Mini 2 oder die DJI Mini 3 Pro.

Das sind nur einige grundlegende Regeln zum Betrieb von Drohnen.

Wenn Sie sich mehr über den Einsatz von Drohnen, zum Beispiel für das Immobilienmarketing, informieren möchten, dann verweisen wir an der Stelle an das BAZL (Bundesamt für Zivilluftfahrt)


Vorteile von Drohnen in der Immobilienbranche


In den letzten Jahren sind Drohnen in einer Reihe von Branchen immer beliebter geworden. Die Immobilienbranche ist eine der Branchen, die begonnen hat, die Drohnentechnologie auf verschiedene Weise zu nutzen. Hier sind einige der Vorteile des Einsatzes von Drohnen in der Immobilienbranche:


1. Drohnen können Ihnen helfen, Zeit und Geld zu sparen

Wenn Sie in der Vergangenheit Luftaufnahmen von einer Immobilie machen wollten, mussten Sie einen Hubschrauber oder ein Flugzeug mieten. Das konnte sehr teuer und zeitaufwändig sein. Mit Drohnen können Sie die gleichen hochwertigen Luftaufnahmen in einem Bruchteil der Zeit und zu geringeren Kosten machen.


2. Drohnen können Ihnen helfen, einen besseren Blick auf das Grundstück zu bekommen

Drohnen können hoch fliegen und ein Grundstück aus der Vogelperspektive aufnehmen. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn Sie versuchen, sich einen Überblick über den Grundriss des Grundstücks oder den Zustand der Immobilie zu verschaffen.


3. Mit Drohnen können Sie bessere Fotos und Videos machen

Die Kameras von Drohnen werden immer besser. Das bedeutet, dass Sie hochwertige Fotos und Videos der Immobilie aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen können. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn Sie versuchen, die Immobilie zu vermarkten.


4. Mit Drohnen können Sie ein größeres Publikum erreichen

Mit Drohnen können Sie Ihre Fotos und Videos mit einem breiteren Publikum teilen. Denn mit Drohnen können Sie Ihre Inhalte ganz einfach online stellen.


5. Drohnen können Ihnen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben

Wenn Sie ein Immobilienmakler sind, können Sie sich durch den Einsatz von Drohnen von der Konkurrenz abheben. Denn nicht alle Makler nutzen Drohnen, um ihre Immobilien zu vermarkten.


6. Drohnen können Ihnen helfen, sicher zu bleiben

Wenn Sie Fotos oder Videos von einer Immobilie aufnehmen, besteht immer die Gefahr von Verletzungen. Mit Drohnen können Sie sicher bleiben und trotzdem großartige Fotos und Videos machen.


7. Dynamisches Bildmaterial

Die beste Art, eine Immobilie zu präsentieren, sind hochwertige Bilder. Mit Drohnen können Sie ganz einfach dynamisches Bildmaterial aufnehmen, das Ihnen hilft, mehr Immobilien zu verkaufen.


8. 360-Grad-Ansichten

Eine 360-Grad-Ansicht ist die beste Art, eine Immobilie zu präsentieren. Mit Drohnen können Sie ganz einfach 360-Grad-Ansichten der Immobilie aufnehmen. Das hilft Ihnen, mehr Immobilien zu verkaufen.


9. Steigerung der Verkaufszahlen

Wenn Sie Ihre Immobilien mit Drohnen vermarkten, werden Sie einen Anstieg der Verkaufszahlen feststellen. Das liegt daran, dass Käufer an Immobilien interessiert sind, die mit Drohnen vermarktet wurden.


10. Mehr Immobilienmerkmale hervorheben

Mit Drohnen können Sie mehr Eigenschaften einer Immobilie hervorheben. Das liegt daran, dass Sie Fotos und Videos aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen können. Dies wird Ihnen helfen, mehr Immobilien zu verkaufen.



Die Zukunft von Drohnen in der Immobilienbranche


Die Immobilienbranche ist einer der ältesten und wichtigsten Wirtschaftszweige der Welt. Und obwohl sie sich im Laufe der Zeit verändert und weiterentwickelt hat, bleibt eine Sache konstant: die Bedeutung des Standorts. Seit Jahrhunderten dreht sich bei Immobilien alles um Lage, Lage, Lage. Doch in der Zukunft wird das vielleicht nicht mehr der Fall sein.


Mit dem Aufkommen der Drohnentechnologie wird sich der Immobilienmarkt grundlegend verändern. Drohnen werden bereits für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt, von Luftaufnahmen bis hin zur Landvermessung. Und da die Drohnentechnologie immer weiter verbessert wird, sind die Einsatzmöglichkeiten für Drohnen im Immobilienbereich endlos.


So könnten Drohnen beispielsweise zur Erstellung von 3D-Modellen von Immobilien eingesetzt werden, wodurch potenzielle Käufer eine viel bessere Vorstellung davon bekämen, womit sie es zu tun haben. Oder Drohnen könnten für die Zustellung von Paketen an abgelegene Orte, z. B. Ferienhäuser, eingesetzt werden. Die Möglichkeiten sind endlos.


Unterm Strich

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie die Drohnen im Immobilienmarketing eingesetzt werden können. Diese Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, aber sie hat sich bereits als vielversprechend erwiesen, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Zielgruppen zu erreichen.


Und da die Drohnentechnologie immer besser wird, wird sich auch das Marketing der Immobilienmaklerinnen und Immobilienmakler weiter verändern und weiterentwickeln. Wenn Sie also in der Immobilienbranche tätig sind, ist es wichtig, der Zeit voraus zu sein und sich auf die Zukunft in der Immobilienbranche vorzubereiten. Sie möchten Ihren MitbewerberInnen einen oder zwei Schritte voraus sein und dafür Drohnenaufnahmen in der Schweiz benötigen, dann klicken Sie unten und buchen Sie ein unverbindliches Erstgespräch. Ich freue mich auf Sie!



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen